Lotuseffekt durch Nano-Versiegelung

Nano-Versiegelung – Abperleffekt-Test + Erfahrung an Glas-Scheiben

Dr. LaCourse hat die patentierte Nano-Beschichtung von Diamon Fusion International Inc. am Institut für Glas-Wissenschaften an der Alfred Universität New York umfassend getestet. Er gibt in seinen Test-Berichten an, dass die Oberflächen nach der Nano-Beschichtung einen bemerkenswert niedrigen Reibungskoeffizienten  aufweist, der z einem starken Abperleffekt bzw. Lotuseffekt führt.

William LaCourse forscht am Institut für Glas-Wissenschaften an der Alfred University New York
William LaCourse forscht am Institut für Glas-Wissenschaften an der Alfred University New York

Im Erfahrungs-Bericht heißt es: „Der (Haupt-) Nutzen der Nano-Versiegelung von Glas-Scheiben liegt in der Aufrechterhaltung einer reibungsarmen Beschichtung und damit des Abperleffektes (Lotuseffekt) über die gesamte Lebensdauer des Glases.“ Der niedrige Reibungskoeffizient wird durch die Erhöhung des Kontaktwinkels erreicht. Die Diamon-Fusion-Technologie unterscheidet sich von anderen durch einen zusätzlichen zweiten Schritt, der das „Capping“ (in der Atomkette) erzeugt, um die molekulare Zusammensetzung der behandelten Oberfläche zu verändern. Das ermöglicht herausragende Test-Werte bzgl. des Abperleffektes. Durch die Verbesserung der Prozesse wird ein Kontaktwinkel von sehr guten 116 ° -118 ° erreicht. Oberflächen mit einem solch hohen Kontaktwinkel bezeichnet man als superhydrophob. Sie sind extrem wasserabweisend und schmutzabweisend.

 

Kontaktwinkel Abperleffekt Reibungskoeffizient
Kontaktwinkel Abperleffekt Reibungskoeffizient

iXtral® Easy Glass Nano-Versiegelung Test und Erfahrung

Grundlage der iXtral® Easy Glass Nanoversiegelung / Glas-Versiegelung ist eine Entwicklung der amerikanischen Spezialisten Diamon Fusion International patentiert unter US-Patent: US6245387B1 zur Nano-Beschichtung von Glas-Oberflächen. Die Nano-Versiegelung wurde zunächst zur industriellen Glas-Versiegelung bzw. zur Versiegelung der Windschutzscheiben an amerikanischen Militärfahrzeugen und an Glas-Fassaden mit großem Erfolg getestet und professionell angewendet. Um eine umfassende Erfahrung mit der Nano-Versiegelung dokumentieren zu können, wurde die Glas-Versiegelung am Institut für Glas-Wissenschaften der Alfred Universität in New York umfassend getestet. Die Test-Ergebnisse und Erfahrungen stammen von Dr. William C. LaCourse, Professor für Glaswissenschaft am Institut für Glaswissenschaft und Glasingenieurwesen der Alfred University, New York, einem unabhängigen Prüflabor. Dr. LaCourse ist Experte für das Studium von Glas und Keramik.

Schreibe einen Kommentar